Sprengel Hanau-Hersfeld - Ambulanter Hospizdienst gemeinsam unterwegs mit Evangelischer Jugend der Kirchenkreise Gelnhausen und Schlüchtern

Kalender Gelnhausen

Aug 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Tageslosung

Dein, HERR, ist die Größe und die Macht und die Herrlichkeit und der Ruhm und die Hoheit. Denn alles im Himmel und auf Erden ist dein.
Herr, unser Gott, du bist würdig, zu nehmen Preis und Ehre und Kraft; denn du hast alle Dinge geschaffen, und durch deinen Willen waren sie und wurden sie geschaffen.

 

 

 

Ambulanter Hospizdienst gemeinsam unterwegs mit Evangelischer Jugend der Kirchenkreise Gelnhausen und Schlüchtern
pmfotokirchentagvmls062019

Mitwirkung am Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund – Gottesdienst „Im Vertrauen unterwegs“ mit Rolf Zuckowski und Inselmaler Anselm

Hanau/ Gelnhausen/ Schlüchtern. Zum Deutschen Evangelischen Kirchentag in Dortmund ist eine bisher einmalige Zusammenarbeit zwischen dem Ambulanten Hospizdienst/ Vereinte Martin Luther und Althanauer Hospital Stiftung Hanau, der Evangelischen Jugend Meerholz-Hailer sowie der Band „No Notes“ aus dem Kirchenkreis Schlüchtern entstanden. Unter dem Motto „Im Vertrauen unterwegs“ erarbeiten bereits seit Monaten Ehren- und Hauptamtliche aus den unterschiedlichen Wirkungsfeldern gemeinsam einen Gottesdienst, bei dem in Dortmund auch Liedermacher Rolf Zuckowski und der Langeooger Inselmaler Anselm mitwirken werden. Hintergrund und Basis dieser Arbeit ist die von Diakonin Kerstin Slowik konzipierte Wanderausstellung „Gemeinsam unterwegs“ des Ambulanten Hospizdienstes. Interessierte sind herzlich eingeladen zu einem öffentlichen Probe-Gottesdienst am Samstag, den 8. Juni 2019 um 15 Uhr im Evangelischen Gemeindezentrum Meerholz-Hailer, Kirchweg 1, 63571 Gelnhausen. Die beiden Künstler werden hier noch nicht anwesend sein. Auf interessierte Besucherinnen und Besucher freuen sich Ehrenamtliche aus Jugend- und Hospizarbeit, Diakon Andreas Kaufmann, Pfarrer Enwood Longwe, Jugendarbeiter Roland Pfeiffer, die „No Notes“ sowie Kerstin Slowik.